Roboterin soll Menschen aus einstürzenden Neubauten retten

Roboter Athena

Athena wird von den Planck-Forschern begrüßt. Sie verbinden große Hoffnungen mit der Roboterin, die künftig einmal menschenleben retten soll. Foto: MPI IS

Planck-Forscher bringen „Athena“ bei, wie ein Mensch zu gehen – Tübingen, 24. Dezember 2014: Über einen holprigen Pfad zu gehen, eine Leuchte an der Decken zu wechseln oder über eine Mauer zu klettern, erscheint uns Menschen selbstverständlich – doch der Einsatz von Rettungs-Robotern bei Katastrophen scheitert an eben dieses Fertigkeiten. Mit „Athena“, benannt nach der griechischen Göttin der Weisheit, soll sich dies ändern. Tübinger Planck-Forscher wollen der zweibeinigen Roboterin beibringen, zu gehen, zu balancieren, sich in die Höhe zu recken, kurz: sich wie ein Mensch in unbekanntem und unwegsamem Terrain zu orientieren und zu bewegen. Weiterlesen