DemoBot – mit einem Roboter zur nächsten Demo zum Bundestag

DemoBot von Randy Sarafan

Frankfurt am Main, 10Uhr: Demonstration gegen die Gier von Banken. Ich befinde mich mit einem Megaphone bewaffnet vor einer Zentrale der unzähligen Banken. „Wir zahlen nicht für eure Krise“, lass ich immer wieder verlautbaren. Zwei Stunden später in Berlin. Diesmal eine Demo vor dem Bundestag. Gegen Gentechnik, für gesunde Lebensmittel. Auch hier stehe ich mit meinen Megaphone mitten unter den Demonstranten. „Wir wollen gesunde Lebensmittel“, schalt es diesmal aus dem Megaphone. In zwei Stunden ist die nächste Demo. Diesmal in Stuttgart. Ich bleib entspannt, koch mir noch eine Tasse Kaffee und kehre zurück zu meinen DemoBots, mit denen ich ab sofort keine Demos mehr verpasse.

Der DemoBot – eine Idee vom Künstler Randy Sarafan

Die Welt ist im Wandel, könnte man meinen, wenn man einen Blick auf die unzähligen Demos wirft. Immer wieder ziehen Menschen vor Institutionen und verkünden lauthals was sie stört. Das Überangebot an Protesten macht die Wahl dabei nicht unbedingt leichter. Für was tritt man lieber ein? Für gesunde Lebensmittel oder für den Erhalt der natürlichen Ressourcen?. Um sich die Entscheidung einfacher zu machen, kam der Künstler Randy Sarafan auf eine geniale wie auch einfache Idee. Er plädiert dafür zukünftig kleine Roboter zu einer Demo zu senden. Denn dies bringt mehrere Vorteile mit sich.

3 gute Gründe für einen DemoBot

1. Mit einem DemoBot muss man sich nicht mehr entscheiden auf welche Demo man gehen will. Man kann ab sofort auf vielen Demos gleichzeitig anwesend sein.
2. Mit einem DemoBot kann man auch bei Regen, Schnee, oder kaltem Wind zur Demo erscheinen.
3. Mit einem DemoBot muss man auch nicht mehr befürchten von der Exekutive versehentlich niedergeknüppelt oder von einem Wasserwerfer beschossen zu werden.

Wer einen Demobot haben möchte, muss sich diesen selber basteln

Ein DemoBot ist somit der ideale Ersatz, wenn man mal als Mensch keine Zeit oder keine Lust hat zur Demo zu erscheinen. Allerdings gibt es derzeit noch keinen professionellen DemoBot, den man zum Beispiel per Internet steuern kann. Wer heute mit einem DemoBot zu einer Demonstration reisen möchte, der muss sich diesen selber zusammen bauen. Ich gehe aber mal davon aus, es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Idee auch ordentlich vermarktet wird.

Quellen und Images: www.instructables.com via
www.pcworld.com

Ein Gedanke zu „DemoBot – mit einem Roboter zur nächsten Demo zum Bundestag

  1. Anke

    hmm….. und dann ein Platz voller Demo Bots ohne Menschen? Ob ich die und deren Anliegen ernstnehmen würde…… ich glaube nicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>