DemoBot – Roboter auf Anti-Acta Demo in Dortmund gesichtet

demobot-acta-dortmund

Vor wenigen Wochen berichtete wir von die Idee des Künstlers Randy Sarafan, der in Zukunft einen Roboter zur Demo schicken möchte. Wurde die Idee damals von vielen belächelt, ist sie heute bereits in der Realität angekommen. Denn bei der Anti-Acta Demo am letzten Wochenende wurde ein erster DemoBot, ein Roboter, zwischen den Teilnehmern gesichtet.

„Der Roboter hat zur Demo voll gerockt“, meint Codo, einer der Demonstranten, welche sich gegen Acta aussprachen. Mit seinem Handy filmte er den Roboter auf der Demo in Dortmund. Dort sorgte der Demobot für allgemeine Belustigung und dafür die Stimmung bei den niedrigen Temperaturen aufzuheizen. Gesteuert wurde der Roboter hierzu mit einer Modellfernsteuerung, wie mir Crodo versicherte. Der Operator befand sich somit immer in unmittelbarer Nähe des Roboters. Mit einem Funkmikrofon konnte der Operator zudem über den Roboter mit den Anwesenden kommunizieren, wenn auch nur scheinbar in eine Richtung.

In Dortmund versammelten sich zwischen 2.000 und 2.500 Menschen zu der Demo. Wenn zukünftig jeder noch einen DemoBot mitbringen würde, würde sich die Zahl sofort verdoppeln. Dazu käme, für einen Roboter existiert kein Maskierungsverbot, wodurch der Einsatz der Guy Fawkes Masken an Bedeutung gewinnen könnte. Mit solchen Robotern könnte es somit erstmalig in der Menschheit eine Mensch-Roboter Demo geben.

2 Gedanken zu „DemoBot – Roboter auf Anti-Acta Demo in Dortmund gesichtet

  1. Ronny Artikelautor

    Meinst du einen blechernen RoboCop, der per Fernsteuerung auf die Menschheit losgelassen wird? ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>