Springender Roboter nach prähistorischem Vorbild erschaffen

springender-roboter-reptil

Der auf der IROS IEEE International Conference on Intelligent Robots and Systems vorgestellte Auto-Roboter, dessen angehängter Schwanz ihn zu einem flugfähigen Gefährten macht, ist nach einem prähistorischen Vorbild erschaffen. Er besitzt dieselben Techniken, die auch der seit Millionen von Jahren ausgestorbene Dinosaurier Velociraptor mitbrachte. Dieser nutze seinen Schwanz, um stabil stehen sowie springen zu können.

Diese Technik kann für heutige Roboter bedeutsam werden, wenn es um die Suche und Rettung von Menschen in verschiedenen lokalen Bedingungen geht. Die Flugbahn während eines Sprunges oder Falles ähnelt durch den angebrachten künstlichen Schwanz am Roboter denen der heutigen Echsen.

Forscher der University of California in Berkeley filmten eine Agama Eidechse, wie sie auf einer Rennbahn ein Hindernis überlief, um zu einer höheren Plattform zu springen. Der Halt des Schwanzes und der Winkel des Körpers während des Sprunges waren ausschlaggebend für die Berechnungen der Roboterbewegungen. Der Schwanz des Tieres erhebt sich, sodass es mühelos den vorderen Teil des Körpers aufrecht erhalten kann. Auch beim Roboter dient diese Funktion als Gegengewicht, sodass beim Herabfallen des kleinen Motorengefährtes dessen Frontseite nach oben zeigt.

Neben geraden Strecken, auf der der Roboter Gegenstände mithilfe des Schwanzes überwindet, schützt bei einem freien Fall das Anhängsel als horizontale Orientierung und bewahrt das Gerät so vor Schäden durch den Aufprall. Auch wenn der Schwanz des Dinosauriers durch die verschiedenen Muskeln effektiver war, zeigt sich in verschiedenen Tests, welchen Vorteil er auch für heutige Fahrzeuge bieten kann.

Quellen: http://spectrum.ieee.org, http://newscenter.berkeley.edu, www.nature.com, http://msc.berkeley.edu/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>