Roboterarm spielt Dart und schießt mit Kugeln

einarm-roboter-spielt-basketball

Der Universalgreifer ist eine Entwicklung von Wissenschaftlern der University of Chicago und Cornell. Der einarmige Roboter visiert an, wirft und trifft nicht nur Dartscheiben, sondern auch Bälle, Kartons und Spielzeugfiguren.

Der Universalgreifer des Roboterarms besteht aus einer Masse von Granulat, das in einer elastischen Membran eingeschlossen ist. Dadurch nimmt der Arm Gegenstände sanft auf, hält sie fest und gibt sie über einen Druckmechanismus wieder frei. Der Druck ist eine Kombination aus negativem und positivem Druck. Das Greifen erfolgt recht zügig und verschieden große und schwere Objekte sind für den Einarmigen kein Problem. Eine Herausforderung stellen allerdings flache oder sehr weiche Objekte dar sowie solche, deren Form komplexer ist. Der Greifer nimmt die Form wahr und passt sich dieser durch das weiche Granulat an. Dann härtet dieses im Vakuum aus. Durch den positiven Druck lässt er den Gegenstand wieder frei.

Unter realen Testbedingungen zeigte sich in der Vorführung, wie genau der Universalgreifer zielen kann. Nach dem Beenden der Aufgaben fährt der Arm in den Ruhezustand zurück. Mit der Ausnutzung von positivem sowie negativem Druck ist eine Leistungssteigerung von bis zu 85 Prozent und einer Erhöhung der Zuverlässigkeit von 25 Prozent in der Fehlertoleranz möglich. Auch die Ergreifung von mehreren Objekten gleichzeitig stellt für den flinken Arm kein Hindernis dar. Im Vergleich mit anderen Modellen dieser Art ist der Greifer ein variabler und zielgenauer Meister des Darts. In verschiedenen Testsituationen hat sich das Modell als äußert praktisch erwiesen und man kann zukünftig gespannt auf weitere Ausführungen und Fortschritte seiner Wurf- und Schießkünste sein.

Quellen: http://creativemachines.cornell.edu, www.engadget.com, http://spectrum.ieee.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>