Chinesischer Autohersteller plant Roboter im Cockpit


Laut den Informationen der Webseite „China Car Times“ soll in China demnächst ein neues Auto auf den Markt kommen, der im Cockpit einen kleinen Roboter besitzt. Der Roboter soll mit Kameras ausgestattet sein und bei Bedarf aus der Armatur springen. Dieser Roboter könnte somit als W-Lan Empfänger dienen und sämtliche Internetdienste, wie Musik-Downloads, Navigation und Ortungsservice übernehmen. Denkbar ist zudem, dass die Kameras des Roboters zur Überwachung des Fahrers eingesetzt werden und überprüfen sollen ob der Fahrer noch munter ist. Die scheinbar integrierten Mikrofone könnten zudem zur Sprachsteuerung dienen.

Bei dem Modell „Qin“ vom Autohersteller BYD handelt es sich umein Hybridfahrzeug. Der Preis ist mit 150.000 bis 200.000 chinesische Yuan (rund 18.000 bis 24.000 Euro) angesetzt. Die Leistung des Elektromotors reicht für rund 50 Kilometer und die Maximalgeschwindigkeit ist mit 185 km/h angegeben. Über den Roboter, der sich auf der Armatur befindet, wird derzeit viel spekuliert. Nähere Angaben des Unternehmens gibt es derzeit nicht. Somit weiß keiner ob es sich bei dem Roboter nur um einen Werbegag oder eine echte Neuerung handelt.

Quelle: chinacartimes.com via plasticpals.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>