Bioroboter soll seine Brennstoffzellen mit verschmutztem Wasser selbständig aufladen

Bio Roboter soll Pflanzen züchtenDer spanische Künstler Gilberto Esparza ist bekannt für seine technischen Ideen. Bereits in den Jahren zuvor konstruierte er kleine Roboter, die sich autonom in einer Umgebung bewegen. Damit erstaunte er nicht nur seine Mitbürger. Jetzt will Gilberto Esparza am 7. Juni eine neue Kreation vorstellen. Dabei handelt es sich um einen Roboter der seine Brennstoffzellen mit Hilfe von verschmutztem Wasser aufladen kann.

[adcode]

Der Roboter greift hierzu auf die in dem Wasser lebenden Bakterien zurück. Diese sollen den Motor des Roboters am Laufen halten. Die Grünpflanzen auf dem Rücken des Bio-Roboters, sollen zudem den Kreislauf schließen, da diese durch das aufgenommene Wasser bewässert werden. Gilberto Esparza möchte mit diesem Roboter einen Kreislauf darstellen, der für unseren Planeten lebensnotwendig ist.

Quelle: www.treehugger.com, YouTube Video

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.