Roboter IRB 120 von ABB spielt mit Dominosteinen

Roboter IRB 120 von ABB spielt mit DominosteinenRoboter sollen die Menschen langfristig von monotonen Arbeiten befreien. Doch wie kann man diese Fähigkeiten am Besten präsentieren? Natürlich in einem Video. In dem folgenden Video durfte der Roboter IRB 120 des Unternehmens ABB sein Können unter Beweis stellen. Hierfür bekam der IRB 120 eine Palette mit Dominosteinen, die er anschließend in einer Reihe aufbauen sollte. Wie der Roboter diese Arbeit bewältigte, hielt YouTube Nutzer „vasualy“ in einem kurzen Film fest.

[adcode]

Dominosteine in einer langen Reihe aufzustellen, kann wirklich nervenaufreibend sein. Zumal die Arbeit immer mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Bei Großprojekten wird deswegen aus gutem Grund, in regelmäßigen Abständen sogenannte Stopper zwischen die Steine platziert. Für zukünftige Projekte könnte man aber auch Roboter einsetzen, die zu mindestens immer einen Teilabschnitt des Gesamtbildes aufbauen würden.

In dem folgenden Video bewies das Unternehmen ABB, dies funktioniert bereits heute sehr gut. Ihr Roboter, der IRB 120, der aus einem Arm mit einem Greifer besteht, durfte hierfür eine paar Dominosteinen aufreihen. Damit dies jedoch nicht auch für den Roboter in Monotonie endete, musste er zusätzlich in diese Reihe eine kleine Kurve integrieren. Und am Ende sorgte der IRB 120 noch dafür, dass die Steine fielen.

[adcode]

Links: ABB mit Roboter IRB 120

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.