ein Quadrocopter lernt fliegen

Quadrocopter der ETH in Zürich lernen zu Fliegen bei starken Winden

ein Quadrocopter lernt fliegenDie Quadrocopter von der ETH, der eidgenössischen technischen Hochschule in Zürich sind keine Unbekannten mehr. Bereits seit Jahren veröffentlicht die Hochschule in regelmäßigen Abständen Videos, in denen gezeigt wird, was die Quadrocopter in der Zwischenzeit dazu gelernt haben. In dem neusten Video der ETH wird jetzt demonstriert, wie die Quadrocopter einen Teil dieser Fähigkeit lernen. Hierfür wurde einem der Quadrocopter eine Fluglinie vorgegeben, die er abfliegen sollte. Um den Quadrocopter die Aufgabe zu erschweren, installierten die Techniker einen Ventilator, der die vorgegeben Flugbahn des Quadrocopters störte.

[adcode]

Warum sollte ein Roboter lernen können?

Unter optimalen Bedingungen kann nahezu jeder Roboter seine vorgegebenen Aufgaben ordentlich bewältigen. Dies ist auch einer der Hauptgründe weswegen heute vor allem in der Produktion, Roboter zum Einsatz kommen. In diesem Bereich werden die Roboter einmal eingerichtet und sind kaum Störungen ausgesetzt, die immer wieder von außen auf die Roboter einwirken. Damit Roboter jedoch in Zukunft auch in anderen Bereichen eingesetzt werden können, müssen Roboter die Fähigkeit besitzen, lernen zu können. An diesem Problem forschen weltweit die verschiedensten Forschungsgruppen.

Wie die Quadrocopter der ETH das Fliegen bei Wind lernen

Eine der Gruppen, über die immer wieder gesprochen wird, ist die Forschungsgruppe der ETH in Zürich. Mit ihren Quadrocoptern erobern sie immer wieder die Aufmerksamkeit der Medien. In einem jetzt vorgestellten Video zeigen die Wissenschaftler, wie einer der Quadrocopter erlernt, eine vorgegebene Flugbahn zu bewältigen. In dem Video erfährt man, wie sich der Quadrocopter auf Veränderungen einstellt und solange an seinen Flugeigenschaften übt, bis die vorgegebene Flugbahn bewältigt werden kann. Hierzu greift der Quadrocopter auf verschiedene Möglichkeiten zurück. Zum Beginn versucht der Quadrocopter die Flugbahn mit Hilfe von Geschwindigkeit zu bewältigen. Aufgrund des starken Windes, durch den Ventilator, scheitern diese Versuche. Gut vergleichen kann man dies, wenn man selber öfters Fahrrad fährt. Bei Windstille kommt man mit dem Fahrrad sehr zügig auf einer vorgegebenen Strecke voran. Will man jedoch bei starkem Wind diese Geschwindigkeit halten, geht dies immer auf Kosten der vorgegebenen Strecke. Um die Strecke jedoch erfolgreich zu bewältigen, muss man die Geschwindigkeit drosseln. Dies erlernt auch der Quadrocopter und passt sein Fluggeschwindigkeit den Störungen von außen an. Nach vier bis sieben Versuchen schafft es der Quadrocopter die vorgegebene Strecke zu absolvieren.

[adcode]

Quellen: www.idsc.ethz.chvia http://spectrum.ieee.org, www.idsc.ethz.chvia http://robots.net, www.youtube.com

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

2 Gedanken zu „Quadrocopter der ETH in Zürich lernen zu Fliegen bei starken Winden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.