Roboter für Kinder – Wie eine Schule ihre Schüler für Technik begeistert

Wie kann man Kinder an das Thema der Robotik heranführen, ohne gleich Unsummen in diverse Roboterbaukästen zu investieren? Eine Lösung dafür fanden wir vor kurzem bei der „Wildparkwerkstatt“. Dort dürfen Schüler der Schule am Wildpark in Neuss sich im Technikunterricht selbständig austoben und die verschiedenen technischen Möglichkeiten selber erforschen. Darunter befinden sich auch immer wieder kleine Projekte bei denen die Schüler die Grundlagen der Robotik spielerisch vermittelt bekommen.

[adcode]

Die Schule setzte dafür bei einem ihrer letzten Projekte auf die Bausätze der Firma Winkler Schulbedarf. Darunter ein Schreitroboter und eine Roboter-Motorwanze, die Hindernissen ausweichen kann. Die Bausätze bestehen zum größten Teil aus Holz. Auf Sperrholzbrettern mussten die Schüler die Formen der Roboter aufzeichnen und diese anschließend mit einer Laubsäge aussägen. Danach folgten noch diverse Bohrungen und im Anschluss wurden die Roboter mit den mechanischen Teilen zusammen geschraubt. Strom erhielten beide Roboter über zwei Doppel-A Batterien.

[adcode]

Dabei hielten sich die Schüler strickt an die Anleitung der Bausätze, die Schritt für Schritt erklärte, wie man den Roboter selber zusammen bauen kann. Nur die Fühler der Roboter-Motorwanze wurden von den Schülern so modifiziert, dass damit auch flache Hindernisse erkannt werden. Anschließend durfte der Motorwanzenroboter sich selbständig durch ein Labyrinth finden, während der Schreitroboter das Labyrinth durchschritt. Das folgende Video zeigt die beiden Roboter in Aktion. Und wie man auf der Webseite der „Wildparkwerkstatt“ gut erkennt, scheinen alle Beteiligten einen Heidenspaß beim Zusammenbau der Roboter gehabt zu haben.

[adcode]

Quellen: Wildparkwerkstatt, Schreitroboter, Roboter-Motorwanze

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Ein Gedanke zu „Roboter für Kinder – Wie eine Schule ihre Schüler für Technik begeistert“

  1. Interessanter Bausatz der Firma Winkler. Wir haben auch einen einfachen Analogen Line Follower (ALF) gebaut und ihn schon an Kindern “getestet”. Die begeisterung ist groß, da die jungen angehenden Ingenieure selbst löten und dann das ergebnis gleich sehen können. der Vorteil unseres ALF’s ist, dass er nicht einmal programmiert werden muss, also keine Computerkenntnisse vorhanden sein müssen.
    Das Wiki zum ALF gibt es hier (leider nur in Englisch): http://wiki.xinchejian.com/wiki/Analog_line_follower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.