Roboter Plüschpuppe

Ein Roboter-Kinderzimmer – Mein größter Geburtstagswunsch

Roboter PlüschpuppeAuf der anderen Seite des Atlantiks kann man derzeit eine interessante Entwicklung beobachten, die Befreiung der Kreativität von scheinbar bisher geltenden Schranken. Immer mehr Designer und Künstler kreieren und kombinieren Werke miteinander und erschaffen neue Erlebniswelten. Eine davon ein Kinderzimmer welches sich dem Thema der Roboter verschrieben hat.

[adcode]

Roboter sind gerade bei Jungs ein beliebtes Thema. Doch wenn man die neusten Roboterwettbewerbe für Kinder etwas genauer unter die Lupe nimmt, scheint die Anzahl begeisterter Mädchen ebenfalls von Jahr zu Jahr zu zunehmen. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis kreative Köpfe auf die Idee kamen, ein Kinderzimmer im Stil von Robotern einzurichten.

Ein Roboterkinderzimmer mit der passenden Tapete

In der Zwischenzeit gibt es jede Menge Roboter-Utensilien, die man für ein Roboter-Kinderzimmer verwenden kann. Dies fängt bei Tapeten an, die mit Robotermotiven bedruckt sind. Will man mit solchen Motiven etwas sparsamer umgehen, gibt es aber auch noch genügend Wandbilder, die man dezent auf den Wänden verteilen kann. Natürlich darf auch die passende Bettwäsche nicht fehlen, damit sich die Kleinen auch des Nachts durch ihre Lieblingsgefährten beschützt fühlen.

[adcode]

Die passende Roboterschulausrüstung

Tagsüber kann man seinen Nachkommen dann das passende Roboter T-Shirt verpassen. Und sogar Schulrucksäcke mit Robotermotiven gibt es in der Zwischenzeit. Für die Hausaufgaben verwendet man selbstverständlich einen Roboterstift, der sich in der passenden Roboterschulmappe befindet. Scheinbar scheint es an nichts mehr zu fehlen, um ein Roboterkinderzimmer ordentlich einzurichten. Sogar eine Roboteruhr findet man irgendwo auf diesen Planeten, die man natürlich käuflich erwerben kann.

[adcode]

Kuscheln mit einem Plüschroboter

Man kann förmlich für eine Roboterinvasion sorgen, wenn man das Ganze auf die Spitze treiben möchte. Denn auch für den Niedlichkeitsfaktor gibt es das passende Utensil, eine Roboterpuppe, mit der man kräftig Kuscheln darf. Diese ist dann aber doch eher etwas für die Mädchen, die ebenfalls von dem Robotervirus infiziert wurden.

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.