Battletime: Roboter steigen in den Boxring

Box-Roboter BattroBorg aus Japan
Wenn Roboter zu Boxern werden, dann kann dabei ein unterhaltsames Spielzeug entstehen. Ringkämpfe können nicht nur auf dem Bildschirm oder mit Boxhandschuhen ausgetragen werden, sondern in Kürze auch mit kleinen Robotern. Ab dem 14. Juli ist der BattroBorg 20 in Japan erhältlich.

[adcode]

Simple Steuerung, schnelle Übertragung

Gesteuert wird der BattroBorg 20 mithilfe einem Bewegungs-Controller, welcher dem Nintendo Wii Controller ähnelt. Übt der menschliche User einen Schlag mit einem Arm aus, so schlägt auch der Roboter mit dem jeweiligen Arm fast zeitgleich zu. Ein Schlag mit Rechts wurde dabei mechanisch so konzipiert, dass ein gerader Schlag mit relativ hoher Reichweite ausgeübt wird. Der Schlag des Users mit Links entspricht beim BattroBorg einem kräftigen Haken. Auf diese Weise sind verschiedene Schlagkombinationen und Strategien während eines Kampfes möglich.

[adcode]

Controller im Wii-Nunchaki Style

Schläge wie ein Mensch spürt der Roboter zwar nicht, wahr nimmt er sie allerdings dennoch. Der Controller im Nunchaku Style ist mit kleinen Lautsprechern ausgestattet. Akustisch wird man über diesen informiert, wenn Schaden genommen wurde oder Schläge ausgeübt werden. Zudem befindet sich eine LED an jedem BattroBorg, die aufblinkt sobald ein Treffer erzielt wurde. Gleichzeitig ist auch die Fortbewegung durch die Boxbewegungen möglich. Für den Weg geradeaus wird abwechselnd mit links und rechts geboxt, eine Kurve wird durch einseitige Schläge überwunden.

[adcode]

Quellen: engadget.com and diginfo.tv

Ein Gedanke zu „Battletime: Roboter steigen in den Boxring“

  1. Jetzt steigen schon die Roboter in den Ring 😀
    Werden die nicht beschädigt, oder welche Boxhandschuhe gibt man ihnen zum tragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.