Roboter malt Bilder im Schlaf


Kunst und Unterbringung werden derzeit in einigen Ibis Hotels ineinander vereint. Interessierte Gäste haben die Chance Ihre Bilder durch einen Roboter visualisieren zu lassen. Doch keine Sorge, Beobachtet wird nicht mit der Kamera, sondern mit einer Vielzahl von Sensoren.

[adcode]

Mit der Schlafaufzeichnung zu einer neuen Kunstart?

Temporäre Bewohner der Hotelkette Ibis erhalten in den drei Metropolen Paris, London und Berlin die Chance auf ein einzigartiges Erlebnis. Etwa 40 Personen werden die Möglichkeit bekommen, das eigene Schlafverhalten mithilfe eines Roboters auf die Leinwand zu übertragen. Das Ganze funktioniert mithilfe von circa 80 im Hotelbett integrierter Sensoren, die Bewegungen Geräusche und sogar die Temperatur des Schlafenden wahrnehmen. Die aufgenommenen Daten werden per Wi-Fi an einen Roboterarm weitergeleitet. Dieser interpretiert die Daten mit einem Acryl-Pinsel auf eine Leinwand. Tatsächlich beim Schlaf beobachtet wird allerdings keiner der Gäste, denn auf Kameras und andere optische Aufzeichnungen wird verzichtet.

[adcode]

Neugierige müssen Glück haben

Die Sleep Art Hotelräume wird es zwischen dem 13. bis 23. Oktober in Paris, den 1. bis 11. November in Berlin und über den 19-23 November in London geben. Da der Andrang jedoch sicherlich sehr groß sein wird, Spielt Glück für eine erfolgreiche Teilnahme gewiss eine große Rolle. Bleibt für viele nur zu hoffen, dass es sich um kein einmaliges Event handeln wird.

[adcode]

Quellen:psfk.com via engadget.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.