Hexapod Mantis erkundet altes Fabrikgelände auf sechs Beinen

Die erste Version des Mantis ist genau genommen eine Weiterentwicklung des MKI-Roboters von 2011. Daher wird der Mantis häufig auch als MKII bezeichnet. Die Techniker verzichteten jedoch bei dem neuen Modell auf den Einsatz einer vierten Beinachse. Weiterhin wurden sowohl die Hydraulik als auch die Mechanik des Hexapod verbessert.

[adcode]

Verbesserte Technik mit umfassendem Sensorensystem

Der Mantis hat im bewegungslosen Zustand einen Durchmesser von ca. 5 Metern und wiegt etwa 1900 kg. Während die Beine von insgesamt 18 verschiedenen Hydraulik-Systemen bewegt werden, kommt als Hauptantrieb ein 2.2 Liter Perkins Diesel Motor zum Einsatz. Der in Großbritannien hergestellte Motor bietet eine Leistung von 42 KW und wird durch einen 20 Liter großen Tank mit Kraftstoff versorgt. Weiterhin verfügt der Mantis sowohl über eine PC 104 Computersteuerung mit Linux-Oberfläche und HexEngine als auch über ein Grayhill-Panel mit Windows CE Betriebssystem. Neben zahlreichen Sensoren wie dem Körperneigungsmesser, 6 Kraftaufnehmern sowie 6 Kugelgelenk Winkel Sensoren bietet der Mantis auch eine Sensorik zur Überwachung der Hydraulik und des Antriebs.

Design und Konzipierung im kleinen Team

Der Chefkonstrukteur Matt Denton arbeitet bereits seit 2009 an der Entwicklung des Hexapod Mantis. Anders als beim MKI übernahm er die Konzipierung des MKII größtenteils selbst. Im aktuellen Video demonstriert der Mantis seine Fähigkeiten beim Durchschreiten einer alten Fabrikanlage.

Quellen: robots.net, mantisrobot.com

[adcode]

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.