Neuer Gepard-Roboter aufgetaucht

Die Osaka Universität in Japan stellte Ende Februar ihr neustes Projekt vor, einen Roboter namens “Pneupard” – ein Schachtelwort aus “Pneumatik” und “Gepard”. Die Konstruktion des Roboters ahmt den Körperbau von Raubkatzen nach, um schneller und agiler zu sein als andere Roboter. Die künstlichen, pneumatischen “Muskeln” des Roboters sind noch im Anfangsstadium ihrer Entwicklung, heben sich aber bereits von anderer Lösungen heraus.

[adcode]

Die Pneumatik-Muskeln – so funktioniert es

Für eine höhere Geschwindigkeit des neuen Roboters griffen die Forscher auf Bionik zurück und orientierten sich an Raubkatzen – den schnellsten Landlebewesen der Welt. Wie ein Gepard besitzt auch der Pneupard Muskeln, die in schneller Folge viel Kraft freisetzen können, aber auch hochgradig flexibel und stoßfest sind. Obwohl die künstliche Muskeln nur aus einem Gummirohr bestehen, das von einer Nylonschicht umgeben ist und in das Luft gepumpt wird, sind die daran angeschlossenen Gliedmaßen vom äußeren Aufbau (Länge, Kraft und Bewegungsradius) einer echten Raubkatze so ähnlich, dass ihre Bewegungen natürlich wirken.

Pneupard – die Zukunft der Robotertechnologie?

Der jetzige Prototyp des Pneupard hat in jedem Hinterlauf acht Muskeln; die Vorderläufe, die noch konstruiert werden, haben je sechs Muskeln und die Wirbelsäule des Roboters wird Muskeln haben, die für Beugung und Streckung verantwortlich sind. Durch den Umstand, das jeder Muskel einzeln programmiert wird, sind die Roboter-Beine stark genug, um Hindernisse und Ungleichmäßigkeiten zu überstehen. Die Forscher wollen die Struktur des Katzenskeletts noch besser verstehen und nachahmen, um sicher zu stellen, das die Roboter der Zukunft in allen Bereiche der Bewegung brillieren.

Quelle: spectrum.ieee.org

[adcode]

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.