Japanischer Kommunikations-Roboter KIBO bereit fürs Weltall

In der International Space Station in Japan wartet ein ganz neues Teammitglied auf seinen Einsatz im All. Der humanoide Roboter namens KIBO wurde als Kommunikations-Roboter von Tomotaka Takahashi von Robo Garage entwickelt. Er wird für die Übertragung von Tweets von der Erde zum Astronauten Koichi Wakata zuständig sein und zeichnet sich vor allem durch seine klare und äußerst natürliche Sprache aus.

[adcode]

Technologie aus Japan

Die Japan Aerospace Exploration Agency und Dentsu haben den humanoiden Roboter auf einem Robot Projekt basieren lassen, welches auf dem kommerziell erhältlichen Roboter Robi aufbaut. Auch Toyota ist am Projekt beteiligt und war für die natürliche Sprache zuständig. Insgesamt gibt es zwei Roboter dieser Art, wovon einer auf der Erde bleibt und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Bildung Einsatz findet und der zweite auf Mission ins Weltall gehen wird.
Um fürs All perfekt gerüstet zu sein, nimmt KIBO sogar am Micro-Schwerkraft Training teil und wird daraufhin geprüft, wie sich die veränderte Schwerkraft auf seine Funktionalität und moderne Technologie auswirkt.

Kommunikation durch einen Roboter

Die Übertragung kurzer Tweets soll der Roboter KIBO übernehmen. Dies ist nicht nur eine Entlastung für die Astronauten, sondern auch eine sehr moderne und technologisch bisher einzigartige Option der Verständigung zwischen Weltall und Erde. Aufgrund der natürlichen und gar nicht roboterhaften Sprache ist KIBO als Kommunikations-Roboter perfekt konzipiert und für diese Aufgabe geschaffen.

Quellen: robots.net, kibo-robo.jp, deagostini.jp

[adcode]

Veröffentlicht von

Ronny Siegel

Mein Name ist Ronny Siegel und ich erinnere mich noch dunkel daran, dass ich irgendwann in meiner Kindheit damit begann, mich für Roboter zu interessieren. Ich interessiere mich dabei mehr für die Möglichkeiten, wie man Roboter zukünftig verwenden kann, wie diese unser Leben beeinflussen werden und wie weit sie bereits in unser Leben eingedrungen sind. Wer mehr über mich erfahren möchte, kann mir einfach bei folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.