Roboter PR2 kann jetzt Gegenstände vom Fließband aufheben

Das letzte Mal, als wir über den Roboter PR2 berichteten, massierte er gerade Menschen den Rücken und wedelte ihnen Luft zu. Neben diesen doch etwas einfachen Verrichtungen konnten wir aber auch sehen, wie der PR2 Bauklötze aufeinanderstapelt. Zwar nicht sonderlich schnell, aber der Roboter zeigt sich geschickt. Diese komplexe Fähigkeit wird nun noch weiter ausgebaut. Mehr noch: Der Roboter wird richtig schnell – für seine Verhältnisse jedenfalls!

Microsoft Kinect hilft bei der Erfassung der Gegenstände

Mit einer speziellen Software ist es dem PR2 Robtoer nun möglich, Gegenstände auch von einem Fließband aufzuheben. Dazu wurde er mit einem Sensor der Microsoft Kinect ausgestattet, über den er Gegenstände mit einer bestimmten Geschwindigkeit erkennen und sogar greifen kann. Dabei muss er zahlreiche Aufgaben zeitgleich ausfüllen. Zum einen muss er das Objekt erkennen, seine genaue Lage abschätzen und dann die Arme bewegen und nach dem Gegenstand greifen. Die Greifbewegungen hat PR2 übrigens vom menschlichen Vorbild erlernt.

Auch filigrane und schwer zugreifende Objekte stellen für PR2 kein Problem dar

In dem Video seht ihr zu Anfang sehr gut, wie der PR2 Roboter unbewegliche Objekte greifen kann. Dazu gehören auch etwas schwieriger zu fassende Gegenstände mit Henkel oder Objekte, die sehr filigran sind. Die Geschwindigkeit des Fließbandes liegt bei 33 cm pro Sekunde. Denkbar ist, dass der PR2 im industriellen Bereich zum Einsatz kommen könnte. Bislang liegt die Erfolgsquote vom PR2 bei 87 Prozent.

Quellen: grasp-upenn.edu, spectrum.iee.org

Veröffentlicht von

Nora Kaschade

Nach einem staubtrockenen Magisterstudiengang in den Fächern Germanistik und Musikwissenschaft arbeite ich nun seit rund zwei Jahren als Online-Redakteurin für verschiedene Projekte. Hier hat es mir vor allem die moderne Technik angetan. Logisch also, dass ich mich auch für Neuheiten in der Robotertechnik interessiere. Mittlerweile hat das nämlich gar nichts mehr mit Sci-Fi zu tun, sondern kann sich auch im Alltag als durchaus nützlich erweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.