Fanuc Roboter M 1IA – Schnell, kompakt und so flexibel wie die menschliche Hand

Der Hersteller Fanuc Robotics UK Ltd. hat mit seinem Roboter M-1iA einen sehr leichten und doch sehr schnellen mechanischen Arbeiter erschaffen. Dieser soll schnelle Bewegungen machen und dabei peinlichste Sortierarbeiten bei leichten Gegenständen durchführen können. Auch für schwierigere Aufgaben wie Einfüge-, Klebe-, oder Lötvorgänge ist der M-1iA geeignet.

Parallele Arme für schnelle Verarbeitung

Der M-1iA besitzt eine parallele, sechsachsige Armstruktur, die schnellere Bewegungen mit mehr Genauigkeit zulässt. So kann der Roboter in 0,3 Sekunden bei einem Bewegungsradius von 280 Millimeter Durchmesser und einer maximalen Last von 0,5 Kilogramm seinen Arm um 25 Millimeter sowohl heben als auch senken.

Dadurch sind präzise Automatisierungsverfahren möglich, wie ein Video zeigt. Darin sortiert der M-1iA mehrere farblich unterschiedliche Plättchen in einzelne, dafür vorgesehene kleine Gläser. Dies würde normalerweise die Präzision einer menschlichen Hand erfordern.

Platz sparen leicht gemacht

So genau der Fanuc-Roboter auch arbeiten kann, umso mehr freut sich der Nutzer sicherlich über sein niedriges Gewicht. Die sechsachsige Version kommt mit einem integrierten Fuß, wobei der Arm trotzdem höchstens 23 Kilogramm wiegt. Darüber hinaus ist es möglich, den Roboterarm in Decken, Böden oder bestimmten winkeln zu montieren, um eine optimale Zugangsmöglichkeit zu schaffen. Platz sparen ist übrigens auch bei der Steuerung des Roboters angesagt.

Für jeden Steuerungsschrank gemacht

Die Fanuc-Steuerung R-30iB Mate Open Air kommt sehr kompakt daher und passt hervorragend in einen einzelnen Standardsteuerungsschrank. Zudem kann die Steuerung die Lage von einzelnen Werkstücken und Arbeitsteilen erkennen und prüfen. Dafür sorgt das integrierte Fanuc iRVision.

Flexible Anwendungen zum Beispiel für die Teilzuführung und weitere Aufgaben stellen dadurch kein Problem dar. Zuletzt kann ein Kraftsensor für die Montage von empfindlichen Teilen eingesetzt werden, wobei dieser etwas entfernt vom eigentlichen Roboter installiert wird.

Quelle: http://www.fanucrobotics.de/de/products/a_industrial-robots/m-1_series/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.