Roboter als vermenschlichte Objekte

Viele Spielzeugroboter sollen Tiere darstellen und Emotionen wecken. Die Entstehung von Gefühlen wie Mitleid oder Zuneigung ist durch die Spielzeugdesigner gewollt oder wird zumindest für den Verkauf von Unterhaltungsgegenständen in Kauf genommen. Das Zusammenspiel von menschlicher Ethik und maschinellen Aktionen wird seit Längerem von verschiedenen Wissenschaftlern erforscht, da es auch bei solchen Robotern Anwendung findet, die nicht der sozialen Unterhaltung dienen. Roboter als vermenschlichte Objekte weiterlesen

Roboterschildkröte bewegt sich mit Flossen

Ähnlich der Meeresschildkröten-Babies schiebt sich “Flipperbot” mit seinen Flossen durch den Sand. Er ist ein aktuelles Forschungsprojekt des Georgia Institute of Technology und soll Biologen helfen, herauszufinden, wie genau sich Tiere durch den Sand bewegen. Gleichzeitig können Robotiker anhand von Flipperbot nach der optimalen Art, sich über körnige Oberflächen zu bewegen, suchen. Roboterschildkröte bewegt sich mit Flossen weiterlesen

Russischer Telepräsenz-Roboter „Synergy“ vorgestellt

Die neue Roboterreihe „Synergy“ wurde kürzlich auf der Hong Kong Electronics Fair und im Moskauer Kosmonautenmuseum vorgestellt. Synergy wird als „Roboter mit austauschbarem Verstand“ angepriesen, da die „Köpfe“ der Roboter mobile Endgeräte sind. Ein Smartphone oder Tablet, das unter Android läuft, steuert sowohl die große als auch die kleine Version des Synergy Roboters. Russischer Telepräsenz-Roboter „Synergy“ vorgestellt weiterlesen

DARPA-Roboter kann Reifen wechseln

Das ARM-Programm der DARPA ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass seine Roboter Objekte verändern können, wie es menschliche Hände tun würden. Konkret kann der Testroboter der amerikanischen Verteidigungsbehörde neuerdings Reifen wechseln. Damit befindet sich das Forschungsprojekt in seiner letzten Phase. DARPA-Roboter kann Reifen wechseln weiterlesen

Roboterqualle für Unterwasserüberwachung entwickelt

Ein achtarmiger Roboter imitiert neuerdings die Bewegungen von Quallen. Die maritime Entwicklung der amerikanischen Virginia Tech University soll künftig unauffällig unter Wasser patrouillieren. Hauptgeldgeber des Forschungsprojekts waren schließlich das U.S. Naval Undersea Warfare Center und das Office of Naval Research. Roboterqualle für Unterwasserüberwachung entwickelt weiterlesen

Autonome Roboterquads vorgestellt

Seine Name ist Grizzly und er soll die Vorzüge eines Traktors mit denen eines Industrieroboters verbinden. Das neue Allrad-Fahrzeug von Clearpath Robotics soll die Grundlage für spätere Roboter der Bereiche Landwirtschaft, Bergbau und Militär bilden. Die Roboterquads sind sehr robust und für Open-Source-Software prädestiniert. Autonome Roboterquads vorgestellt weiterlesen

Schimpansenroboter fährt, läuft und klettert

CHIMP, also Schimpanse, heißt eine neue Entwicklung der Carnegie Mellon University (CMU). Wie ein Affe kann dieser ferngesteuerte Roboter sowohl aufrecht laufen
als auch sich gebückt fortbewegen. Mit seinen Laufflächen und neuartigen Gelenken soll der Schimpansenroboter sogar Leitern hochklettern können. Mit CHIMP hofft das “Tartan Rescue Team” der CMU auf den Sieg bei der Robotics Challenge der DARPA. Schimpansenroboter fährt, läuft und klettert weiterlesen

Hitachi testet Roboterauto mit Smartphonesteuerung

Das japanische Unternehmen Hitachi testet derzeit mit großer Zuversicht sein autonomes Elektroauto namens ROPITS. Dieses soll künftig auf kurzen Distanzen einzelne Menschen bequemer als in bisherigen Elektromobilen transportieren. Dank GPS und der Entfernungsmessung mit Laser und Kameras kann das Roboterauto seinen Weg selbst finden. Die Benutzer brauchen nur den Zielpunkt auf einem Tablet oder Smartphone festzulegen. Hitachi testet Roboterauto mit Smartphonesteuerung weiterlesen

Flugroboter ahmt Insekten nach

AirBurr, ein Flugroboter der Technischen Universität Lausanne, benimmt sich häufig wie eine Fliege, die immer wieder gegen ein angekipptes Fenster fliegt, bis sie irgendwann den Weg ins Freie findet. Dank besonderer Sprungfedern machen dem Erkundungsroboter auch zahlreiche Kollisionen nichts aus. Flugroboter ahmt Insekten nach weiterlesen

Tattoo-Roboter legt willkürlich Religionszugehörigkeit fest

Roboter stehen für das Unbestechliche und das Rationale. Religion hingegen ist für viele Menschen mit Emotionen und variabler Interpretierbarkeit verbunden. Mit seiner “Auto Ink”-Maschine hat der amerikanische Künstler Chris Eckert beide Bereiche verbunden. Tattoo-Roboter legt willkürlich Religionszugehörigkeit fest weiterlesen