DARPA-Roboter kann Reifen wechseln

Das ARM-Programm der DARPA ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass seine Roboter Objekte verändern können, wie es menschliche Hände tun würden. Konkret kann der Testroboter der amerikanischen Verteidigungsbehörde neuerdings Reifen wechseln. Damit befindet sich das Forschungsprojekt in seiner letzten Phase. DARPA-Roboter kann Reifen wechseln weiterlesen

Schimpansenroboter fährt, läuft und klettert

CHIMP, also Schimpanse, heißt eine neue Entwicklung der Carnegie Mellon University (CMU). Wie ein Affe kann dieser ferngesteuerte Roboter sowohl aufrecht laufen
als auch sich gebückt fortbewegen. Mit seinen Laufflächen und neuartigen Gelenken soll der Schimpansenroboter sogar Leitern hochklettern können. Mit CHIMP hofft das “Tartan Rescue Team” der CMU auf den Sieg bei der Robotics Challenge der DARPA. Schimpansenroboter fährt, läuft und klettert weiterlesen

Autonomer fliegender Roboterarm getestet

Fliegender Roboterarm, getestet von der Darpa

Neue Wege gehen die DARPA-Ingenieure bei der fliegenden Robotertechnik. Sie haben an einer neuartigen Form eines flugfähigen Roboterarms gearbeitet, welcher Dank seiner optischen Technik und der entsprechenden Programmierung autonom Objekte greifen und transportieren kann. Den Roboter im Einsatz kann man nun in einem neu veröffentlichten Video sehen. Autonomer fliegender Roboterarm getestet weiterlesen

iRobots entwickelt AirArm Prototypen für den Packbot

Packbot Militärroboter AirArm von iRobot

Die Roboter Experten von iRobot haben im Juli zum ersten Mal ein Video zum aktuellen iRobot AirArm Projekt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hierbei handelt es sich um einen leichten und vor allem aufblasbaren Roboter-Arm, der im Vergleich zu herkömmlichen Greifarmen, den Transport im Gefecht deutlich einfacher gestalten soll. Das neue Packbot Modul kann kompakt verstaut werden, ist leichtgewichtig und vor allem kostengünstiger als der mit drei Gelenken ausgestattete herkömmliche Roboterarm . iRobots entwickelt AirArm Prototypen für den Packbot weiterlesen

Zweibeinigen Roboter kann man Schuppsen, ohne dass er umfällt

Humanoider Roboter Maxom aus Japan
Wie das Online-Magazin ieee Spectrum berichtet arbeitet man an der Universität in Tokio gerade an einen zweibeinigen Roboter, der Störungen von Außen kompensieren kann. Für Testzwecke wurde dieser Roboter von allen Seiten gestoßen, getreten und geschuppst. Der Roboter hielt sich dabei tapfer auf den Beinen. Gleichgewichtsprobleme waren in dem Präsentationsvideo nicht zu sehen. Zweibeinigen Roboter kann man Schuppsen, ohne dass er umfällt weiterlesen

DARPA sucht Entwickler und Tüftler für Roboter – Preisgeld 2 Millionen US Dollar

2 Millionen Dollar will man sich die Suche nach neuen Tüftlern kosten lassen, die in Zukunft neue Anwendungen für Roboter erkunden, entwickeln und neue Fähigkeiten programmieren sollen. Ausgelost wird diese Summe vom US Unternehmen DARPA, die unter anderem auch an der Entwicklung der Roboter von Boston Dynamics beteiligt sind. Die neuen Roboter sollen jedoch, im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Modellen, nicht für militärische sondern humane Zwecke eingesetzt werden. DARPA sucht Entwickler und Tüftler für Roboter – Preisgeld 2 Millionen US Dollar weiterlesen

DARPA will kybernetischen Riesenkäfer in den Krieg schicken

Der Roboterkäfer "LS3" (ehemals "Big Dog") soll US-Soldaten im Einsatz das gepäck abnehmen und ihnen autonom folgen. Abb.: DARPA
Der Roboterkäfer "LS3" (ehemals "Big Dog") soll US-Soldaten im Einsatz das gepäck abnehmen und ihnen autonom folgen. Abb.: DARPA
Boston, 10.2.2012: Passt auf ihr Kinderlein, im Walde, da lauert… nein, nicht der böse graue Wolf, sondern der schwarze Cyborg-Käfer der DARPA, der euch so lange verfolgt, bis die Batterien schlapp machen! Offiziell heißt dieser Roboter-Käfer LS3 („Legged Squad Support System“) und wurde von Boston Dynamics im Auftrag der US-Rüstungsforschungsagentur DARPA entwickelt. Er soll künftig das Gepäck für amerikanische Krieger tragen, deren iPhones wieder aufladen und aufs Wort gehorchen (warten wir’s mal ab). DARPA will kybernetischen Riesenkäfer in den Krieg schicken weiterlesen

Robotervogel NAV soll Feinde der Amis ausspionieren

Arlington, 26.11.2011: Da werden sich die Taliban aber freuen: Jeder Vogel, der um sie herumschwirrt, könnte in naher Zukunft ein Spion der Amerikaner sein. Das “Time Magazin” hat den bei der US-Militärforschungsagentur “DARPA” in Arlington/Virginia entwickelten Robotervogel NAV alias “Hummingbird” (Kolibri) nun auf die Hitliste der 50 besten Erfindungen des Jahres gesetzt. Robotervogel NAV soll Feinde der Amis ausspionieren weiterlesen