Fliegende Überwachungskamera kommt 2014 auf den Markt

Fliegende Überwachungskamera

Flugdronen zur Aufklärung bei Hauseinbrüchen können bereits im nächsten Jahr als Teil eines Onlinesicherheitssystems von Privatpersonen in Japan gemietet werden. Dort möchte die Firma Secom zum vergleichsweise moderaten Preis von umgerechnet rund 44 Euro pro Monat vermieten. Die Hardware für den Vierpropeller-Roboter stammt dabei von der deutschen Firma AscTec.

Leichtgewicht ist Teil eines flexiblen Sicherheitssystems

Um Haus, Hof und Besitz vor ungebetenen Gästen zu beschützen, verwendeten Wohlhabende bislang fest installierte Überwachungskameras, Hunde oder menschliche Patrouillenkräfte. Der neue Flugroboter von Secom ist nun preisgünstiger als angestellte Sicherheitskräfte und kann sich zudem von oben einen Überblick über das Geschehen verschaffen. Mit seinen 1,6kg kann er voraussichtlich nur 15 Minuten in der Luft bleiben bis seine Batterie leer ist. Das reicht aber aus, da er nur aufsteigen soll, wenn das Onlinesicherheitssystem von Secom Auffälligkeiten meldet. Die Kunden von Secom werden nicht nur private Grundstücksbesitzer, sondern auch Firmen sein, denen die Aufklärung von Verbrechen am Herzen liegt.

Unauffällige Verfolgung von Einbrechern

Den Einbruch verhindern kann der Secom-Roboter nicht, aber er übermittelt Livebilder von seiner integrierten Kamera und markiert optional die Bewegung des Kriminellen mit einem Laserstrahl. Offizieller Vermietungsstart in Japan soll im April 2014 sein, kündigte Secom kürzlich an. Die Sicherheitsfirma erhofft sich nach dem erfolgreichen Einsatz in Japan auch Anfragen aus anderen Ländern. Aus Deutschland kommt die Elektronik für den Secom-Roboter: es handelt sich nämlich um eine modifizierte Version des “AscTec Pelican”. Ausgestattet mit einer Software von Secom soll es sich bei dem vierrotorigen Modell um den ersten autonomen Sicherheitsroboter für den Privatbereich handeln. Unkommerzielle Fernlenk-Helikopter mit Kameras sowie militärische Überwachungsdronen gibt es bereits seit Längerem.

Quellen: Phys.org, AscTec.de

Fliegende Quadrotoren spielen miteinander Ping Pong

Quadrotoren aus der Schweiz spielen Ping PongVor ein paar Wochen berichtete ich darüber, wie die Schweizer Quadrotoren alleine mit einem Tischtennisball spielen konnten. Dabei führten die Quadrotoren immer wieder eine Stoßbewegung in der Luft aus, mit dem sie den Tischtennisball immer wieder einen neuen Auftrieb gaben, damit sich dieser in der Luft hielt. In der Zwischenzeit haben die Schweizer weiter an ihren Quadrotoren gebastelt und brachten dieses jetzt bei, miteinander Ping Pong zu spielen.
Fliegende Quadrotoren spielen miteinander Ping Pong weiterlesen

Erster Roboter Mini-Vogel erfolgreich getestet

Erster Flugroboter mit FlügelschlagIn den USA ist jetzt ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung von Flugrobotern zurück gelegt worden. Das Unternehmen Aero Vironment Inc. stellte vor wenigen Tagen einen Roboter in Form eines Vogels vor, der sich mit beweglichen Flügeln, gleich einem Vogel, in der Luft halten und bewegen konnte. Damit ist der „Nano Hummingbird“ der erste Roboter, der autark mit Schlagkraft seiner Flügel fliegen kann.
Erster Roboter Mini-Vogel erfolgreich getestet weiterlesen

Erster autonomer Flug des Nurflügelflugzeuges X-47B absolviert

Nurflügelflugzeug X-47B beim TestflugDas folgende Flugzeug stammt mal wieder aus den USA. Und natürlich stecken hinter der Konstruktion des Flugzeuges sämtliche Unternehmen, die sich auch in anderen Bereichen mit der Entwicklung von militärischen Gerätschaften beschäftigen. Bei dem Flugzeug X-47B handelt es sich um einen sogenannten Nurflügler. Darunter versteht man ein Flugzeug, welches weder über einen eigenständigen Rumpf noch über separate Tragflächen verfügt. In Kalifornien in den USA durfte jetzt das Nurflügelflugzeug X-47B seinen ersten autonomen Flug absolvieren.
Erster autonomer Flug des Nurflügelflugzeuges X-47B absolviert weiterlesen

Quadrotor-Flugzeuge bauen Grundgerüste für Häuser

Quadrotorflugzeuge bauen ein HausDas Erste, was einem sofort ins Ohr sticht, ist das summende Geräusch, welches die kleinen Quadrotor-Flugzeuge von der Universität of Pennsylvania verursachen. Einem Bienenschwarm gleich, bewegen sich die mobilen Flugkörper durch den Raum und können jetzt sogar die ersten Modelle von Häusern bauen.
Quadrotor-Flugzeuge bauen Grundgerüste für Häuser weiterlesen

Quadrocopter-Flugzeug aus der Schweiz kann jetzt auch PingPong spielen

Quadrocopter aus der Schweiz spielt PinPongÜber die Quadrocopter-Flugzeuge aus der Schweiz, wurde schon mehrfach berichtet. Neben einfachen Wendemanövern und dem Durchfliegen von in die Luft geworfenen Ringen, versuchen die Forscher aus Zürich, den kleinen Flugkörpern auch noch andere Tricks beizubringen. Jetzt ermöglichte man es den Quadrocopter auch, dass beliebte Spiel PingPog spielen zu können. Hierbei nutzt der Quadrocopter seine Fähigkeiten dazu, den Ball möglichst lange durch erneutes Abstoßen in der Luft zu halten.
Quadrocopter-Flugzeug aus der Schweiz kann jetzt auch PingPong spielen weiterlesen

James Bond lässt grüßen – Jetpack geht in Serienproduktion

Jetpack mit einem Mensch von Martin JetpackAls Roger Moore als James Bond mit einem Jetpack durch die Gegend flog, dachte man, wie schön es wäre, wenn es ein solches Fluggerät bereits geben würde. Nach James Bond folgten diverse Superhelden, die ebenfalls auf ein Jetpack angewiesen waren, um Verbrechern den Garaus zu machen. Doch die Vision wurde in der Zwischenzeit von der Realität eingeholt. Wie das Unternehmen Martin Jetpack in der vergangenen Woche verkündete, geht ihr Modell jetzt in Serie und könnte bald für neuen Wirbel am Himmel sorgen.
James Bond lässt grüßen – Jetpack geht in Serienproduktion weiterlesen

Quadrotor – Flugzeug fliegen selbständig durch Reifen

Quadrotor Flugzeug aus Pennsylvania fliegt durch einen ReifenBereist vor ein paar Monaten stellte ich die kleinen Flugzeuge aus Pennsylvania vor, die mit vier kleinen Motoren, also Quadrotoren ausgestattet sind. Die Objekte bewegen sich autonom und mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Die Wendemanöver der kleinen Flugzeuge sind zudem atemberaubend und erinnern einen sofort an die Starfighter aus den StarWars Filmen. Jetzt brachten die Forscher aus Pennsylvania ihren Quadrotoren neue Tricks bei.
Quadrotor – Flugzeug fliegen selbständig durch Reifen weiterlesen

Starfighter-Roboter entwickelt

Ein Roboter in Form eines Starfighters fliegt durch ein FensterDer folgende Flugkörper erinnert einen sofort an George Lucas Star-Wars Filme. Mit vier Rotoren ausgestattet, kann der Roboter selbständig fliegen und dabei sogar Hindernissen ausweichen oder durch Fenster schwirren. Auch Loopings stellen für den Flugakrobaten keine Hürden dar. Starfighter-Roboter entwickelt weiterlesen

Minifluggerät Samarei von Lockheed

Einflügelflugzeug von LockheedDie Idee für dieses Fluggerät könnte direkt aus der Natur stammen. Auch dort gibt es diverse Blätter, welche durch ihre spezielle Form über größere Distanzen fliegen können. Das Fluggerät von Lockheed ist hierzu ebenfalls gerade einmal sechs Zentimeter klein und zehn Gramm schwer. Der Name des Flugobjekts lautet „Samarei“ Die Besonderheit des Flugobjekts besteht darin, er besitzt nur einen Flügel.
Minifluggerät Samarei von Lockheed weiterlesen