Spielwarenbranche setzt auf Robotik

Ein Spielzeugroboter in Form eines  Ball

Die Verbindung von elektronischen Komponenten und altbewährten Spielideen wird seit Jahrzehnten praktiziert, erfuhr aber in den letzten paar Jahren einen besonderen Auftrieb. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse im Januar 2013 wurde eine Extrakategorie “Toys 3.0” im Rahmen des jährlichen ToyAwards eingerichtet. Der Geschäftsführer des Marketingverbands Idee + Spiel, Andreas Schäfer, sieht den größten Trend der Spielwarenbranche in der Verbindung von klassischem Spielzeug mit elektronischen Kommunikationsmitteln. Spielwarenbranche setzt auf Robotik weiterlesen

Roboter Schildkröte soll als Haustierersatz dienen

Roboter Schildkröte soll als Haustierersatz dienenDass Tiere nicht immer haustiergerecht gehalten werden, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Aus diesem Grund versuchen die Japaner seit Jahren Computerhaustiere den Kindern näher zu bringen. Die Vorteile hierfür liegen auf der Hand. Zum einen muss man sich nicht unbedingt um Futter kümmern, von etwas Strom mal abgesehen und zum Zweiten stört es Roboterhaustiere auch nicht, wenn der Platzbedarf etwas geringer ausfällt. Und gerade diese soll in Japan eines der größten Probleme sein.
Roboter Schildkröte soll als Haustierersatz dienen weiterlesen