Vierbeinige Roboter HyQ aus Italien soll Arme erhalten

Roboter HyQ aus Italien
Gestern, am 14.05.2012, veröffentlichten die italienischen Forscher aus Genua ein weiteres Video von ihrem vierbeinigen Roboter HyQ. Dieser Roboter soll zukünftig alleine durch unwegsames Gelände laufen, wie dies bereits dem Roboter BigDog von Boston Dynamics gelingt. Allerdings wollen die Wissenschaftler aus Italien noch einen Schritt weiter gehen und dem Roboter mit zwei Armen ausrüsten. Dieser Roboter könnte dann, wie ein moderner Zentaur, einfache Arbeiten bewältigen. Vierbeinige Roboter HyQ aus Italien soll Arme erhalten weiterlesen

Humanoide Roboterforschung auf zwei Beinen aus Italien

Humanoider Roboter aus ItalienFür einen Roboter ist jeder Schritt nur ein kleiner Schritt, doch für die Forscher ist jeder gelungener Schritt ein riesiger Schritt in Richtung eines neuen humanoiden Roboters der sich auf zwei Beinen fortbewegen kann. Einen dieser großen Forschungsschritte vollführen zurzeit Forscher in Italien, die im EU Projekt AMARS an den Grundlagen der Fortbewegung von humanoiden Robotern tüfteln.
Humanoide Roboterforschung auf zwei Beinen aus Italien weiterlesen

Roboter HOAP-2 lernt Fenster putzen

Roboter Hoap 2 putzt FensterDer Roboter HOAP-2 von Fujitsu gehört wahrlich schon zum alten Eisen. Bereits 2001 erschien das erste Modell der Serie mit dem Namen HOAP-1. 2003 folgte dann der Nachfolger HOAP-2 und 2005 das dritte Modell HOPA-3. Allerdings scheint dieses Alter die Tüftler, die immer noch an dem HOAP-2 herumbasteln, nicht zu stören. Durch die offene Schnittstelle und Open C/C++ kann man dem Roboter auch heute, immer noch, neue Fertigkeiten beibringen. Eine dieser neuen Fertigkeiten ist jetzt Fenster putzen.
Roboter HOAP-2 lernt Fenster putzen weiterlesen

Hände schüttelnder Roboter soll bei Schlaganfall helfen

In einem Pilotprojekt wird derzeit ein Roboter getestet, welcher Patienten helfen soll, die einen Schlaganfall erlitten haben. Der Hände schüttelnde Roboter greift hierbei den Arm des Patienten und zieht diesen in die richtige Richtung. Sobald der Patient seinen Arm in eine andere Richtung bewegen möchte, widersteht der Roboter dem Ansinnen. Der Roboter wurde auf den liebevollen Namen „Braccio di Ferro“ getauft, was soviel bedeutet wie Eisenarm oder Iron Arm. Im italienischen ist dieser Name auch das Synonym für Popeye.
Hände schüttelnder Roboter soll bei Schlaganfall helfen weiterlesen