Sci-Fi-Thriller „Robotropolis“: Roboter lehnen sich gegen ihre Herren auf

Tut weh: Ein Service-Roboter erwürgt einen Zivilisten in "New Town". Abb.: Koch Media
Tut weh: Ein Service-Roboter erwürgt einen Zivilisten in "New Town". Abb.: Koch Media

Der „Roboter drehen durch und lehnen sich gegen ihre Schöpfer auf“-Plot ist mindestens so alt wie Isaac Asimov und auch Regisseur Christopher Hatton kann in seinem „Robotropolis“ dem Stoff keine neuen inhaltlichen Aspekte abringen. Interessant ist aber die formale Umsetzung der Sci-Fi-Story: Geklammert ist der Kampf Mensch gegen Maschine durch ein eine fiktive TV-Live-Reportage, die vollkommen aus dem Ruder gerät. Sci-Fi-Thriller „Robotropolis“: Roboter lehnen sich gegen ihre Herren auf weiterlesen

Unternehmen plant Krankenschwesterroboter für das US Militär

Krankenschwesterroboter cRoNA
Obwohl sich die amerikanischen Streitkräfte derzeit aus dem Irak zurück ziehen und auch für Afghanistan Rückzugpläne existieren, entwickelt das Unternehmen Hstar Technologies, Roboter, welche man im Kampfeinsatz zur Bergung verwundeter Soldaten einsetzen möchte. Das Unternehmen plant hierzu zwei verschiedene Roboter. Ein Roboter soll sich um den Transport der Zweite um die Bergung der verletzten Soldaten kümmern. Unternehmen plant Krankenschwesterroboter für das US Militär weiterlesen

DARPA sucht Entwickler und Tüftler für Roboter – Preisgeld 2 Millionen US Dollar

2 Millionen Dollar will man sich die Suche nach neuen Tüftlern kosten lassen, die in Zukunft neue Anwendungen für Roboter erkunden, entwickeln und neue Fähigkeiten programmieren sollen. Ausgelost wird diese Summe vom US Unternehmen DARPA, die unter anderem auch an der Entwicklung der Roboter von Boston Dynamics beteiligt sind. Die neuen Roboter sollen jedoch, im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Modellen, nicht für militärische sondern humane Zwecke eingesetzt werden. DARPA sucht Entwickler und Tüftler für Roboter – Preisgeld 2 Millionen US Dollar weiterlesen

Sieben beeindruckende Humanoide für die USA

Allem Anschein nach bahnt sich ein Durchbruch in der Herstellung humanoider Roboter in den Vereinigten Staaten an. Dank eines Teils des Zuschusses in Höhe von 6 Millionen US-Dollarn von der National Science Foundation konnten amerikanische Universitäten sechs HUBO 2 Plus Roboter aus dem südkoreanischen Advanced Institute of Science and Technology kaufen. Einer der Roboter, der auf den Namen Jaemi HUBO hört, befindet sich bereits seit 2009 im amerikanischen Besitz. Sieben beeindruckende Humanoide für die USA weiterlesen

Quadrotoren aus Pennsylvania fliegen in Formation

Für Etienne Oehmichen wären die kleinen Quadrotoren von der Universität in Pennsylvania genau das Richtige gewesen. Denn mehrere Jahrzehnte lang forschte der französische Wissenschaftler an einer Möglichkeit, einen Hubschrauber zum Fliegen zu bringen. Dies war vor rund 90 Jahren. Unterdessen haben sich die Fluggeräte weiter entwickelt und sind mit den Quadrotoren in eine neu Ära eingetreten. Neben den Schweizern forschen auch amerikanische Wissenschaftler an neuen Möglichkeiten, die Fähigkeiten der Quadrotoren weiter zu verbessern. In dem neusten Video zeigen die Wissenschaftler aus Pennsylvania, wie ihre Quadrotoren ihr eigenes Gleichgewicht wieder erlangen und in Formationen fliegen können. Quadrotoren aus Pennsylvania fliegen in Formation weiterlesen

Unbemannter mobiler Transporter unterstützt US Streitkräfte

Lockheed Martin, ein amerikanischer Rüstungs- und Technlogiekonzern, setzte Ende letzten Jahres einen unbemannten mobilen Transporter in Afghanistan ein. Das Fahrzeug, welches über eine halbe Tonne Last transportieren kann, kann ferngesteuert werden oder sich autonom hinter einer Infanterietruppe herbewegen. Lockheed Martin möchte diese Fahrezuge vor allem dort einsetzen, wo Fußsoldaten bisher schwere Lasten transportieren mussten. Unbemannter mobiler Transporter unterstützt US Streitkräfte weiterlesen

Eine neue Niere bitte – ein Organdrucker macht’s möglich

Organdrucker von HPParis 14.März 2015: Vor wenigen Sekunden ereignete sich eine heftige Detonation am Rande der Pariser Innenstadt. Kurz darauf hört man die ersten Schreie. Wenige Minuten später befinden sich die ersten Krankenwagen vor Ort. Sanitäter rennen durch das verwüstete Gebiet. Ein Mann wird aus den Trümmern gezogen. Sein Bein ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. 20 Minuten später befindet er sich auf der Intensivstation. Eine neue Niere bitte – ein Organdrucker macht’s möglich weiterlesen

Roboter iFling sammelt und verschießt Tischtennisbälle

iFling Roboter sammelt Tischtennisbälle einDen folgenden Roboter könnte man als Tischtenniseinsammelroboter bezeichnen. Doch eigentlich beschreibt dieser Begriff die Funktion des Roboters nicht zu Hundertprozent. Denn neben dem Einsammeln von Tischtennisbällen, kann der Roboter „iFling“ die Bälle auch wieder verschießen. Der Roboter des Flow Control & Coordinated Robotics Labs, einem Bereich der Universität von Kalifornien in San Diego, beschäftigt sich derzeit damit einen Roboter zu konstruieren, der die grundlegenden Funktionen eines Segways verwendet. Roboter iFling sammelt und verschießt Tischtennisbälle weiterlesen

Ein Sprung- und Gleitroboter aus Pittsburgh kopiert den Gleitflug von Flughörnchen

ein Spring- und Gleitroboter An der Carnegie Mellon University in Pittsburgh (USA) forschen derzeit die zwei Wissenschaftler Matthew A. Woodward und Metin Sitti an einem Roboter, der Springen kann. Das Besondere an dem Roboter ist, wie dieser nach erfolgreichem Sprung landet. Hierzu bedienen sich die beiden Wissenschaftler einer neuen Idee. Ausgerüstet mit zwei Tragflächen gleitet der Roboter nach dem Sprung wieder gemütlich zum Boden zurück. Ein Sprung- und Gleitroboter aus Pittsburgh kopiert den Gleitflug von Flughörnchen weiterlesen

Sightseeingtour 2.0 – Roboter soll Rikscha mit Hilfe von Solarkraft ziehen

Vor allem aus den ostasiatischen Gebieten kennt man ein Gefährt, welches in der Zwischenzeit auch in deutschen Städten dafür eingesetzt wird, Touristen auf ihrer Sightseeingtour durch die Innenstädte zu transportieren. Die Rede ist von der Rikscha, einem Fahrzeug, dass durch einen Menschen gezogen wird. Der Künstler und Maschinenbauer Bob Schneeveis arbeitet seit Jahren bereits an einer neueren Form der Rikscha. Statt einem Menschen, zieht ein Roboter dieses Fahrzeug und wird dabei mit Hilfe der Sonne am Laufen gehalten. Sightseeingtour 2.0 – Roboter soll Rikscha mit Hilfe von Solarkraft ziehen weiterlesen