Japanischer Kommunikations-Roboter KIBO bereit fürs Weltall

In der International Space Station in Japan wartet ein ganz neues Teammitglied auf seinen Einsatz im All. Der humanoide Roboter namens KIBO wurde als Kommunikations-Roboter von Tomotaka Takahashi von Robo Garage entwickelt. Er wird für die Übertragung von Tweets von der Erde zum Astronauten Koichi Wakata zuständig sein und zeichnet sich vor allem durch seine klare und äußerst natürliche Sprache aus. Japanischer Kommunikations-Roboter KIBO bereit fürs Weltall weiterlesen

Spielerisch Lösungsansätze finden – Dronensteuerung vom iPhone

Die ESA ist bislang nicht als Spiele- und Apphersteller in Erscheinung getreten – das hat sich aber nunmehr geändert. Hintergrund des Spielvergnügens, bei dem eine Quadcopter-Drone über eine iPhone-App namens AstroDrone gesteuert wird, ist aber tatsächlich die aktuelle Forschung. Es soll vor allem um die technische Verbesserung von Andock-Manövern von Dronen an eine Systemplattform gehen. Spielerisch Lösungsansätze finden – Dronensteuerung vom iPhone weiterlesen

Roboter AILA soll Arbeiten auf fremden Planeten bewältigen

Roboter AILA aus Bremen auf der ISS
Die Roboterdame AILA ist das Testobjekt für eine neue lernfähige Software, die feinmotorische Bewegungen zulässt. Mithilfe dieser Bewegungsrhythmen sollen anspruchsvolle Arbeiten auf fremden Planeten bewerkstelligt werden. Die Lernplattform stammt von den Forschern des Robotics Innovation Centers am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der Arbeitsgruppe Robotik der Universität Bremen. Das Projekt hat den Namen BesMan („Behaviours for Mobile Manipulation“). Roboter AILA soll Arbeiten auf fremden Planeten bewältigen weiterlesen

Kosmischer Roboter-Wettstreit

Treten an Bord der ISS zum Wettbewerb an: Die SPHERE-Mini-Satelliten. Abb. (2): NASA
Treten an Bord der ISS zum Wettbewerb an: Die SPHERE-Mini-Satelliten. Abb. (2): NASA

 

Erdorbit, 23. Januar 2012: Roboter-Wettbewerbe gibt es viele –in Turnhallen, Hörsälen und Schulen. Um so spektakulärer ist die Arena für einen Robotikwettbewerb, für den sich die US-Raumfahrtbehörde NASA und die amerikanische Verteidigungsagentur DARPA zusammen getan haben: Die „Zero Robotics SPHERES Challenge“ wird an Bord der Internationalen Raumstation ISS rund 350 Kilometer über dem Boden ausgetragen. Kosmischer Roboter-Wettstreit weiterlesen